Startseite
  Über...
  Archiv
  !!!
  ???

 

http://myblog.de/stellamilk

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
tag 2.1

fühle mich unsicher-sicher, irgendwie. konzentration ist anstrengend aber zentral.
heute gegessen:
- 250g salat mit aceto balsamico, olivenöl, kräutern
- 3 karotten
- 200g poulet geschnetzelt
- 500g magerquark
- 2 äpfel

*wasserimmundzusammenlauf*
1.6.09 13:49


Werbung


tag 2.2

ich habe mich gerade mit meiner ernährung auseinandergesetzt und festgestellt, dass ich mich tatsächlich perfekt ernähre. nicht zu viel, nicht zu wenig. auch wenn ich im hinterkopf immer wieder dachte, ich esse zu wenig, hat sich diese annahme als falsch herausgestellt. für mich und meine lebensumstände stimmt diese ernährung, tut meinem körper gut und der seele sowieso.
genau so starte ich durch!
ich freue mich extrem auf morgen: der erste tag mit lern-und schulrhythmus - ich mache das konsequent nun täglich, um in den lernrhythmus wieder reinzukommen. der essrhythmus unter der woche sieht wie folgt aus: morgens viel trinken, mittags dann ein vollkornbrötchen und ein apfel, abends dann ein milchprodukt und gemüse-oder früchtesalat.
es sieht nach wenig aus (für mich), ist aber genau richtig (für mich).
besser wäre es mehr über den tag verteilt zu essen, ich hingegen bin ein 2mahlzeiten-esser, irgendwie - noch bevorzugter 1mahlzeit, was energietechnisch nur wochenends sinnvoll ist.
dies sind lediglich anreize, die du dir als beispiel ansehen kannst.
ich ernähre mich so und fahre gut so - fühle mich seit ich diese ernährung habe ausgeglichener und fröhlicher.
das alleine zählt schon, der fressanfall vor zwei tagen hat mir gezeigt, wie scheisse es mir mit der anderen, abgestandenen ernährung erging.

ich bin freudig gespannt auf morgen, gehe das ganze aber ruhig und fokussiert an, sprich: schritt für schritt gehe ich durch den tag, ohne dinge überspringen zu wollen und weiter zu hetzen, auch nehme ich mir immer wieder bewusst eine kurze auszeit, um meine gefühle zu sortieren - in die echten und unechten, in regungen und wirrungen.

bis morgen, selber ort, selbe zeit (zirka) =)

deine ins-bett-gekuschelte stella
1.6.09 19:05


tag 2.2

ich habe mich gerade mit meiner ernährung auseinandergesetzt und festgestellt, dass ich mich tatsächlich perfekt ernähre. nicht zu viel, nicht zu wenig. auch wenn ich im hinterkopf immer wieder dachte, ich esse zu wenig, hat sich diese annahme als falsch herausgestellt. für mich und meine lebensumstände stimmt diese ernährung, tut meinem körper gut und der seele sowieso.
genau so starte ich durch!
ich freue mich extrem auf morgen: der erste tag mit lern-und schulrhythmus - ich mache das konsequent nun täglich, um in den lernrhythmus wieder reinzukommen. der essrhythmus unter der woche sieht wie folgt aus: morgens viel trinken, mittags dann ein vollkornbrötchen und ein apfel, abends dann ein milchprodukt und gemüse-oder früchtesalat.
es sieht nach wenig aus (für mich), ist aber genau richtig (für mich).
besser wäre es mehr über den tag verteilt zu essen, ich hingegen bin ein 2mahlzeiten-esser, irgendwie - noch bevorzugter 1mahlzeit, was energietechnisch nur wochenends sinnvoll ist.
dies sind lediglich anreize, die du dir als beispiel ansehen kannst.
ich ernähre mich so und fahre gut so - fühle mich seit ich diese ernährung habe ausgeglichener und fröhlicher.
das alleine zählt schon, der fressanfall vor zwei tagen hat mir gezeigt, wie scheisse es mir mit der anderen, abgestandenen ernährung erging.

ich bin freudig gespannt auf morgen, gehe das ganze aber ruhig und fokussiert an, sprich: schritt für schritt gehe ich durch den tag, ohne dinge überspringen zu wollen und weiter zu hetzen, auch nehme ich mir immer wieder bewusst eine kurze auszeit, um meine gefühle zu sortieren - in die echten und unechten, in regungen und wirrungen.

bis morgen, selber ort, selbe zeit (zirka) =)

deine ins-bett-gekuschelte stella

ps. alles ist gut. wies ist. wies kommt.
1.6.09 19:08


tag 3.1

ich bin stolz auf mich, habe alles getan, was ich wollte. weiter so, stella!
weisheit des tages: menschen können dich enttäuschen - doch du kannst machen, dass zumindest einer dich zuverlässig NICHT enttäuscht, nämlich du selbst. tage selbstverantwortung und du wirst mit selbstachtung belohnt werden.
heute gegessen:
- 1 brötchen
- 2 äpfel
- 250g salat mit aceto balsamico, kräutern
- 3 karotten
- 500g magerquark

leider gabs mein lieblingssalat nicht, dafür probiere ich heute ein muster kräuter aus, mal schmecken! =)
2.6.09 18:57


tag 3.1

obwohl ich mich scheisse fühlte (bzw. als solches wahrnahm - und immer noch wahrnehme), ging ich trotzdem raus, raus in die welt. wurde konfrontiert mit einer klasse voller tussen und bitches, die neue stella denkt: whatever, ich bin hier für den inhalt, nehme mir was ich brauche, sauge es auf wie ein schwamm, probiere zu brillieren und gebe einen f*** auf diese anorektischen girlies.
es fällt mir schon schwer, es gibt minuten, in denen ich mich fort wünsche. und dann gehen sie vorbei, ziehen vorüber und ich konzentriere mich wieder.
irgendwie ist das gefühl, ab dann, wenn ich im schulgebäude bin oder dann, wenn ich im lernsaal bin, schön. hört sich doof an? total streberhaft, aber ich fühle mich dann so geborgen, geborgen in meinem lernkosmos, ganz frei von ängsten, unsicherheiten und verletzungen. ich kann mit meinem kopf arbeiten und die zeit vergeht wie im fluge... total schwärmerisch, wird wohl auch nicht immer so bleiben. schon nur das gefühl, dass ich weiss, wohin ich die 2 nächsten jahre gehöre, gibt mir geborgenheit.
die grosse, nicht zu unterschätzende hürde bleibt tag für tag das akzeptieren der eigenen hässlichkeit, unsicherheit und verletztheit. den schritt rauswagen, über die schwelle ins leben und den tag investieren in meine zukunft.
ich habe viel arbeit, harte arbeit vor mir - an mir und mit mir.
und den einzigen, auf den ich mich verlassen lernen muss, bin ich.

die weisheit des tages: don't worry, be happy. oder just do it - verlieren kannst du nichts (mehr).

heute gegessen:
- 1 brötchen
- 2 äpfel
- 250g salat mit aceto balsamico, kräutern
- 3 kleine karotten
- 1 peperoni
- 500g magerquark

mmmh, guten appetit euch allen!
3.6.09 19:40


tag 4.1

bin zufrieden mit mir - aber ausruhen auf meinen lorbeeren kann ich später, viel später.
weiter so, stella *auf die eigenen schultern klopf* eigenlob stinkt? muss aber manchmal sein =)
heute gegessen:
- 1 brötchen
- 2 äpfel
- 250g salat mit aceto balsamico, kräutern
- 3 karotten
- 500g magerquark

habe mir heute zwei gekauft - noch am zweifeln ob viel zu eng oder halb passabel... mal sehen. die dehnkraft mancher billigkleiderlinien-produkte könnten ja teils welten verformen...
4.6.09 17:31


tag 5.1

habe alles getan, auch wenns mir schwer fiel. und dann war da, nach dem die letzte hürde schon in angriff genommen wurde, dann war da niemand in dem raum, in dem alle sein sollten. und was tut stella? sie geht.
ich fühle mich nicht gerade toll deswegen, aber ich habe alles richtig gemacht.
weiterziehen, genauso.
heute gegessen:
- 1 brötchen
- 2 äpfel
- 250g salat mit aceto balsamico, kräutern
- 3 karotten
- 500g magerquark

ich lasse es mir so richtig schmecken, denn ich habe es mir wohlverdient!
5.6.09 16:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung